entdecken
Unsere Stars der metallischen Werkstoffe

Wir setzen auf Aluminium und Magnesium

slant

Ob Aluminium als extrem starkes Leichtgewicht oder Magnesium als starkes Superleichtgewicht – wir bieten Ihnen mit unterschiedlichen Legierungen und Verfahren die optimale Lösung für Ihre Ansprüche.

Aluminium

Bei unserem Druckgussverfahren setzen wir zielgenau unterschiedliche Aluminium Legierungen ein. Aluminium ist das professionelle Leichtmetall, das durch hohe Festigkeiten und einer guten Oberflächengüte allen gestellten Anforderungen gerecht wird. Darüber hinaus ist es durch die elektromagnetische Unverträglichkeit bestens für Elektrokomponenten geeignet. Alle Legierungen sind zu 100% recyclebar.

Wir vergießen Aluminium-Silizium und Aluminium-Silizium-Kupfer Standard- und Sonderlegierungen, wie beispielsweise AlSi12, AlSi9Cu3, AlSi12Cu1, AlSi10Mg, AlSi12CuNiMg, ADC6.

Mehr zu Aluminium Druckguss

Magnesium

Magnesium ist unser Metall für den Super-Leichtbau. Aufgrund der geringen Dichte und der dünneren Wandstärken helfen wir Ihnen, das Gewicht Ihrer Komponenten um bis zu 40% gegenüber Aluminium zu reduzieren. 595° Solutions nutzt zur Fertigung das Magnesium Thixomolding Verfahren, bei dem metallische Chips induktiv aufgeschmolzen und vergossen werden. Damit werden gegenüber den üblichen Magnesium Druckgießverfahren höhere mechanische Kennwerte und eine bessere Energiebilanz erreicht.

Im Magnesium Thixomolding Verfahren setzen wir standardmäßig die Legierung AZ91 ein. Je nach Anforderungen Ihrer Bauteile identifizieren wir mit Ihnen gemeinsam auch Sonderlegierungen wie beispielsweise die AM60.

Mehr zu Magnesium Thixomolding
Mg0hall0rhan – die flammhemmende Legierung
Neuheit

Mg0hall0rhan – die flammhemmende Legierung

Mit Mg0hall0rhan bieten wir unseren Kunden jetzt eine flammhemmende Legierung an, die wir im Thixomolding-Verfahren verarbeiten und die bei Zugproben hervorragende mechanische Eigenschaften aufweist wie beispielsweise Festigkeit oder Bruchdehnung.

Brandversuche ergaben, dass die Legierung keine Flammen bildet, sondern abtropft. Während Standardlegierungen auch nach dem ersten Erlöschen des Feuers noch einmal zu brennen beginnen können, war dies bei Mg0hall0rhan nicht der Fall. Weitere Versuche haben gezeigt, dass die Gießbarkeit der Legierung hervorragend ist und die Kohlenstoff-Partikel ein leichtgängigeres Befüllen der Form ermöglichen. Dadurch kommt es zu weniger Verschleiß und einer höheren Prozessstabilität.